Flaming Lips: I am the Walrus

Leute, heute gibt es wieder ein ganz besonderes Schmankerl auf die Ohren. Die Flaming Lips haben sich den Beatles-Klassiker „I am the Walrus“ vorgenommen und gecovert. Herausgekommen ist die genialste Coverversion, die ich seit langem gehört habe. Ich bin wirklich kein großer Beatles-Fan, aber diese Version der Flaming Lips reißt mich richtig vom Hocker.

My Brightest Diamond: We Added It Up

Shara Worden war Eingeweihten (mir nicht) vielleicht als Background-Sängerin von Sufjan Stevens bekannt. Mit My Brightest Diamond macht sie ungewöhnliche Musik, die ein YouTube-Kommentator als „Mischung aus Björk und Ingmar Bergman“ bezeichnet hat. Was trotz der klassischen Ingmar-Ingrid-Verwechslung auch seinen Charme hat.

Sandro Perri: Changes

Sandro Perri kommt aus Kanada und er macht musikalisch was er will. Das mag ihm vielleicht den Weg zu einer größeren Popularität versperren, im Herzen von Liebhabern besonderer Musik wird er dafür aber einen Ehrenplatz erhalten. Sein neues Album heißt Impossible Spaces.
Mehr: LastFM, 78s.ch, Featherlands, Das Klienicum