Stephen Malkmus and The Jicks: Tigers

Pavement waren ja so etwas wie die Nerd-Version von Sonic Youth, für mich zumindest. Stephen Malkmus ist, hört man auf die Texte des neuen Albums Mirror Traffic, der lakonischen Linie treu geblieben. Siegel für Nerd-Originalität hiermit erteilt.

Wu Lyf: LYF

Lucifer Youth Foundation (so heißt der Club, der die Band unterstützt und bei dem man Mitglied werden kann) oder doch Love You Forever (wie der Text dieses Liedes)? Ganz egal, der Hype um WU LYF aus Manchester kennt derzeit kaum Grenzen, was vor allem an Stimme und Präsenz von Sänger Tom McClung, aber ganz bestimmt auch am geschickten Marketing von Manager Warren Bramley liegt.
Heute spielt die Band auf dem/ im Museum Ludwig in Köln, das wahrscheinlich letzte Konzert in Deutschland, bevor der Wu-Lyf-Gospel auch hierzulande einem breiten Publikum bekannt sein wird. Das Album Go Tell Fire To The Mountain wurde übrigens in einer Kirche aufgenommen, falls jemand sich über den Sound wundert.
Mehr: Band-Homepage, Byte.fm, Bedroomdisco, Parallaxe, 78s.ch, Pias.com
NEU: Songdestages.de auf Facebook.

Thurston Moore: Benediction

Thurston Moore von Sonic Youth und Beck sehen sich ziemlich ähnlich, finde ich. Und die Verwechslungsgefahr nimmt zu: Beck hat das neue Moore-Album Demolished Thoughts (erscheint im Mai) produziert.

Young Knives: Love My Name

Nach Liebespoesie und -songs zurück in der Welt des Musikhedonismus. Der Part ab 1:42 lässt mich endlich mal wieder nach der elf auf dem Lautstärkeregler suchen. Das neue Young-Knives-Album Ornaments From The Silver Arcade erscheint am 4. April.
Mehr: MySpace, Popklub

Dananananaykroyd: Black Wax

Da ich gestern Dan Aykroyd erwähnt habe, gibt es heute ein Video der Band, die ihn in ihrem Namen trägt und deren zweites Album ich in den nächsten Monaten gespannt erwarte. Ob Dan Aykroyd Dananananaykroyd kennt?

Young Buffalo: New Beat

Um mit der New-Folk-Welle nach oben gespült zu werden, müssen Young Buffalo gerade die Bars und Tavernen in den Südstaaten bespielen. Oxford ist eben nicht New York, Oxford/Mississippi schon garnicht. Gefällt mir aber, dieser Gegenwarts-Folk auf dem dicken Soundteppich. Das Album erscheint Anfang 2011.
Mehr: MySpace, blaloksirp , iguessimfloating (mit MP3)