Hard Fi: Fire In The House

Hard Fi hatten großes Pech mit der Kampagne ihres dritten Albums „Killer Sounds“. Denn gerade als England dieses Jahr von Straßenkrawallen heimgesucht wurde, kam die erste Single „Fire In The House“ heraus. Kein Radiosender hielt es für eine gute Idee, diesen Song zu spielen, während die Innenstädte brannten. Zu Unrecht, denn der Song kann sich hören lassen. Im November kommen Hard Fi auf ihrer Tour auch nach Deutschland.
Mehr: MySpace

Kasabian: Days are forgotten

KASABIAN – Days are forgotten from AB/CD/CD on Vimeo.

Hach, Kasabian. Ich bin jetzt schon süchtig nach Eurer neuen Hymne! Ein Ohrwurm und mein persönlicher Spätsommerhit! „Days are forgotten“ ist die zweite Single vom neuen Album „Velociraptor“, das am 16. September 2011 erschienen ist. Im November kommen die vier süßen Briten auf Tour in ein paar deutsche Städte. Da werd ich dabei sein! Auf alle Fälle!

Keane: Somewhere only we know

„I walked across an empty land.“

Wie schön, dass auch Keane älter werden. Ich höre das Album in letzter Zeit wieder öfter. Schöne Platte, die damals neben Coldplay etwas untergegangen war.
Linkse: Homepage.

Big Deal: Homework

Immerhin liefern Big Deal eine bessere Begründung für nicht erledigte Hausaufgaben als ein Schulkollege in der dritten Klasse, der stets blank im Unterricht saß und dem Lehrer täglich aufs Neue versicherte, er habe seine Hausaufgaben wieder einmal schlicht „vergessen“.