Neneh Cherry: Blank Project

Neneh Cherry ist – unglaublich! – schon fast 50 Jahre alt. Eine der Heldinnen meiner Teenie-Zeit. Nun hat sie ein neues Album mit dem Namen „Blank Project“ herausgebracht. Dort mixt sie Hip-Hop, Jazz, Pop und Post-Punk wild durcheinander. Ein etwas sprödes Werk, aber gefällt, da special und weit weg vom Mainstream.

Young Fathers: Get Up

Cooler Hip-Hop aus Edinburgh: Young Fathers sind ein multiethnisches Trio aus Schottland, das die Hip-Hop-Regeln nicht so streng auslegt und seinen Sound gerne mit Indie-Elementen kombiniert. Lässig.
Live kann man die Jungs hier hören:
23.02.2014 München, Feierwerk
28.02.2014 Berlin, Berghain

Messer: Die kapieren nicht

Messer haben ihr zweites Album „Die Unsichtbaren“ veröffentlicht – nur ein Jahr nach dem Debüt „Im Schwindel“. Ab Ende Februar sind die deutschen Post-Punk-Rocker zudem auf Tour. Termine findet man hier.

Elbow: Fly Boy Blue / Lunette

Elbow melden sich zurück mit dem Album „Take Off And Landing Of Everywhere“, das am 7. März erscheint. „Fly Boy Blue/Lunette“ ist ein Appetithäppchen, das richtig Lust macht auf die neuen Werke der Jungs aus Manchester. Nice!