James Blake: Unluck

Der junge Brite hat es in sich: Süß, lässig und macht dazu noch geniale Musik. Ich durfte ihn letztes Jahr im Münchner Atomic Café sehen. Für alle, die noch nicht das Vergnügen hatten, ein Konzert von ihm zu besuchen, verschenkt James Blake gerade sein Live-Album, und zwar hier. Zugreifen, Leute!
Mehr: MySpace; Live-Album zum kostenlosen Download

Band Of Sculls: Sweet Sour

Eine meiner Lieblingsentdeckungen im vergangenen Jahr war die Band Of Sculls. Kurz vor Weihnachten habe ich hier auch schon deren Song „The Devel Takes Care Of His Own“ vorgestellt. Heute will ich Euch „Sweet Sour“ ans Herz legen. Es ist der Titelsong des zweiten Albums, das in Deutschland ab dem 17. Februar 2012 erhältlich ist. Das Trio kommt übrigens aus Brighton und ihr Garage-Rock-Sound ist einfach umwerfend.
Mehr: MySpace

De La Soul: Must B The Music

De La Soul’s Plug 1 & Plug 2 present First Serve – Must B The Music (official video) from wearefirstserve on Vimeo.

Als ich vor zwei Tagen gehört habe, dass De La Soul einen neuen Song am Start haben, wären mir vor Freude beinahe die Tränen gekommen. 20 Jahre ist es her, dass sie mit „Ring Ring Ring“ und „Me Myself and I“ die Hip-Hop-Szene aufrollten – und es kommt mir vor, als wäre es erst gestern gewesen. Den „Ring“-Song hatte ich natürlich damals auf meinem Anrufbeantworter – allerdings von mir höchstpersönlich nachgerappt. Kinder, wie die Zeit vergeht. Mit „Must B The Music“ zeigen die Rap-Dinosaurier, dass sie es noch drauf haben. Außerdem cooler Clip! Ich freue mich schon auf das ganze neue Album!
Mehr: MySpace

The Wombats: Circuitboard City

Eigentlich hatte ich vor, hier heute den neuen Clip „Nothing’s Gonna Stop Us“ der wiedervereinigten The Darkness vorzustellen. Dann habe ich mich jedoch umentschieden, da er meines Erachtens richtig schlecht ist. Stattdessen jetzt das neue Video „Circuitboard City“ der niedlichen Indie-Brit-Popper von The Wombats.

Soko: I Thought I Was An Alien

Soko: I Thought I Was An Alien von Flixgr
Zuckersüß, aber sehr melancholisch: Die 25-jährige Soko aus Frankreich wurde bekannt durch ihren Song „I kill her“. Jetzt hat sie ihr Debütalbum „What, Me Worry?“ veröffentlicht. „I Thought I Was An Alien“ ist der erste Clip daraus.
Mehr: MySpace
Live kann man die süße Soko hier sehen:
31.03.12 BERLIN – PRIVATCLUB
01.04.12 MÜNCHEN – AMPERE
02.04.12 WIESBADEN – SCHLACHTHOF
03.04.12 KÖLN – GEBÄUDE 9

The Pack a.d.: Sirens

Endlich mal wieder ein Song, der von Anfang an reinknallt: The Pack A.D. sind ein Garagenrock-Duo aus Vancouver, bestehend aus Maya Miller (Drums) und Becky Black (Gitarre, Gesang). Ihr drittes Album „Unpersons“ soll in Kanada schon durch die Decke gehen. Ihre Single „Sirens“ hat das Zeug zu Höherem. Vielleicht mal wieder eine Band, die es auf viralem Weg zum Erfolg schafft. Verdammt gute Gitarrenriffs, eingängige Hookline.
Mehr: MySpace

Pete Philly: What Do We Fight For?

Heute gibt es mal ein bisschen Rap auf die Ohren! Kennt jemand noch Pete Philly & Perquisite? Das war ein niederländisches Hip-Hop-Duo, das ab 2005 zugange war und sich 2009 auflöste. Jetzt macht Pete Philly solo weiter. Sein Album heißt „Velvet“ und es haut einen wirklich aus den Socken. Am besten gefällt mir der Song „What Do We Fight For?“. Diese Hookline, einfach der Hammer!
Mehr: Website, MySpace

Luise Pop: Fat Yellow Moon

Man sollte öfter FM4 hören. Bei dem österreichischen Radiosender entdecke ich immer wieder coole neue Musik. So auch geschehen mit dem Girl-Trio Luise Pop. Die drei feministischen Grazien aus Österreich haben gerade ihr Album „Time is a Habit“ herausgebracht. Der Song „Fat Yellow Man“ ist locker-leichter Mädchen-Gitarren-Indie-Pop. Hat Potential, finde ich.
Mehr: Website

We Have Band: Where Are Your People?

We Have Band – Where Are Your People? (Official Music Video) from We Have Band on Vimeo.

Die drei Freunde wurden lange als heißeste Synthie-Popper Großbritanniens gehandelt. Jetzt hat das britische Indietronic-Trio We Have Band gerade sein zweites Album „Ternion“ in die Läden gebracht. „Where Are Your People?“ ist die erste Single daraus.
Und im März kommen We Have Band nach Deutschland:
13. März 2012 Köln Gebäude 9
14. März 2012 Leipzig Conne Island
15. März 2012 Munich Atomic Café
16. März 2012 Frankfurt Das Bett
17. März 2012 Berlin Gretchen
18. März 2012 Hamburg Knust
Mehr: MySpace