Blouse: No Shelter

Gerade erst entdeckt habe ich Blouse, ein Trio aus Portland. „No Shelter“ ist der erste Track aus dem Album „Imperium“, das im September in die Läden kommt. Gefällt beim ersten Hören!

Kanye West: Yeezus

Unglaublich, aber wahr: Kanye West hat heute sein zweites Album auf den Markt gebracht! Lange hat er dafür gebraucht, ob es hält, was der großmäulige Rapper verspricht, wird sich noch zeigen. Die ersten Takte hören sich zumindest ganz interessant an. Derzeit gibt es „Yeezus“ nur als Stream bei Spotify, voilá!

Gabrielle Aplin: Panic Cord

Gabrielle Aplin „Panic Cord“ Music Video from Kinga Burza on Vimeo.

„English Rain“ heißt das Debütalbum von Gabrielle Aplin – dabei könnte man nach diesem Frühling auch ein Album über den deutschen Regen schreiben. Aber das ist eine andere Geschichte. Die 20-jährige Engländerin hört sich jedenfalls stimmlich ein bisschen an wie Florence & The Machine oder Amy MacDonald, macht aber bodenständigen, verträumten Indiepop. Nett, doch vielleicht noch eine Spur zu harmlos – zumindest für meinen Geschmack.

Waxahatchee: Coast To Coast

Waxahatchee, die mit bürgerlichem Namen Katie Crutchfield heißt, hat gerade ihr zweites Album „Cerulean Salt“ veröffentlicht. Die Singer/Songwriterin aus Alabama macht erfrischenden, gitarrenlastigen Indiepop, dem sie mit ihrer glockenhellen Stimme Seele und Herz verleiht. Schöner Sommersound, den man perfekt zum Träumen im Gras unter einem schattigen Baum hören kann.

Editors: A Ton of Love

Die Editors melden sich zurück – vier Jahre nach „In This Light And On This Evening“. Wurde aber auch Zeit! Das vierte Studioalbum „The Weight Of Your Love“ erscheint am 28. Juni 2013. Und man merkt schon bei „A Ton Of Love“, dass die Editors sich wieder mehr auf Rock besinnen und die Synthies zu Hause lassen. Ein richtig guter Song, um gut gelaunt ins Wochenende zu starten!

Bosse: Familienfest

Bosse ist für mich immer ein Balanceakt zwischen wunderschön und nicht zu ertragen. Seine gute Songs gehören zum besten, was die deutsche Liedermachenszene zu bieten hat. Leider sind auf jedem Album nur ein Hand voll davon. „Familienfest“ ist auf dem neuen Album „Kraniche“ zu finden und ist eines dieser Goldstücke und obendrein ein beeindruckendes Video. Aber auch die anderen Hits des Ablums werden mich wohl viel begleiten diesen Sommer.

The Get Up Kids: Valentine

Wow, ich hatte wirklich vergessen, wie gut der Song ist (das ganze Album!). Kaum zu glauben, dass das noch im letzten Jahrtausend war.

Hospital Ships: If It Speaks

Fast zwei Minuten dauert das Intro, so viel Zeit muss man sich erst einmal nehmen in einer Zeit, in der der nächste Track nur einen Mausklick entfernt ist. Aber: Hospital Ships haben alles richtig gemacht – denn spätestens, als der Refrain hereinbricht, braucht es keine weiteren Erklärungen.