Primal Scream: River Of Pain

Ich weiß noch, als ich vor vielen Jahren mit dem Album XTRMNTR Primal Scream entdeckte. Bobby Gillespie, das hatten mir schon Jahre zuvor diverse Musikzeitschriften-Schreiber eingebläut, war so etwas wie ein Ein-Personen-Chemical-Brothers, ein Soundmagier, der Konventionen mit großer Feierlichkeit einreißt (und den meine Chemical Brothers hörenden Freunde nie entdecken würden). Damals stürzte ich mich auf jede Fährte, die neue Klänge und Hörrevolutionen versprach und tatsächlich war XTRMNTR anders, scheissegaler in der Haltung und der Furcht vor Schubladen. Doch war das die Revolution? Das goldene Tor zu neuen musikalischen Welten? Ich war mir nicht sicher und bin es mir auch heute nicht, was Primal Scream betrifft. River Of Pain stammt aus dem neuen Album More Light.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.