Ghostpoet: Meltdown

Ghostpoet geht seinen Weg. Eine platte Feststellung, die ich aber bemerkenswert finde – immerhin hätte es Obaro Ejimiwe bei seinem zweiten Album ziemlich einfach machen und weiterhin den Hinterhof-HipHop-Soulisten geben können. Doch die ersten Auszüge aus Some Say I So I Say Light deuten an, dass es durchaus düster zugeht – und unkonventionell, man höre nur die Stellen in Meltdown, bei denen zwei Songs übereinander zu liegen scheinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.