Pulp: After You

Na endlich! Unsere Britpop-Helden aus Sheffield haben sich mal wieder ins Studio bemüht. Jarvis Cocker und seine Männer haben „After You“ neu aufgenommen. Der Song wurde bereits 2001 als Demo-Version eingespielt. Von der neuen Version nun hat James Murphy, einst Kopf des LCD Soundsystems, den Feinschliff gemacht. Kann ja nur was Gutes bei rauskommen.

Apparat: A Violent Sky

„Krieg und Frieden“ von Leo Tolstoi als Musikalbum? Kein Witz, Apparat aka Sascha Ring hat genau das versucht. Der Song A Violent Sky ist der erste Track daraus. Der vertonte Tolstoi soll Mitte Februar erscheinen. Abgefahren, aber gut!

David Bowie: Where Are We Now

Mr. David Bowie ist zurück – und sein Song ist eine melancholische Hommage. An Berlin, aber vor allem an das Altern. Sein neues Album The Next Day erscheint im März.

King Missile: Detachable Penis

Einen Song, den ich schon fast vergessen hatte. Aber eben nur fast. Ein Mann, der seinen abnehmbaren Penis verliert und ihn in der ganzen Stadt suchen muss. Und dann noch dieses Video. I heart King Missile!

Ek Safar: Sari Gelin

Ab und zu streune ich auch in Jazz-Gefilden – und manchmal entdecke ich dabei Musik, die mich wirklich bewegt. Die des Jazztrios Ek Safar gehört zum Beispiel dazu. Ihr Debütalbum heißt One Journey und eine kleine Tour führt Ek Safar auch nach München, was mich persönlich außerordentlich freut.
17.01.2013 Einbeck [D], Tango Brücke
18.01.2013 München [D], Unterfahrt
19.01.2013 Heilbronn [D], Cave 61
09.06.2013 Berlin [D], Passionskirche
 
 

Starfucker: Say To You

Starfucker (Tourname STRFKR) sind manchem vielleicht noch von ihrem lockerleichten Indie-Hit Rawnald Gregory Erickson The Second bekannt. Die gute Nachricht: Mit Miracle Mile veröffentlichen sie im Februar ein neues Album. Ob sie sich damit aus dem „Kann-man-hören-Band“-Status verabschieden und sich für höhere Aufgaben (Stadien! Charts! Geheimkonzerte präsentiert von der Telekom!) empfehlen?

Darwin Deez: Free (The Editorial Me)

Darwin Deez hat die Gabe und das Glück, als Künstler wirklich machen zu können, was er möchte – solange es irgendwie noch Teil des Pop-Kosmos bleibt. Songs For Imaginative People heißt sein neues Album, das im Februar erscheinen wird. Wenn ich mir einen Teil von Free raussuchen dürfte, nach dem es klingen soll, wäre es der krachige, für DD-Verhältnisse ungewöhnlich wütende Refrain.

Beach House: New Year

Mit einem hausgemachten Video mit Katzen begrüßen Beach House das neue Jahr – das wollen wir euch nicht vorenthalten. Lest selbst, was sie über den Clip schreiben:
„Here is a video we made using footage from our recording session at Sonic Ranch Studios, Tornillo, Texas. It’s more of a home video thing, not a music video…….we just thought these moments and the memories they involve fit this song. SUPER SPECIAL thanks to our wonderful assistant engineer for the session Manuel Calderon (the guy with the tequila), who filmed all the time lapses and a lot of the studio footage.“

Seeed: Augenbling

2012 war der Auftritt von Seeed für mich das Konzert-Highlight des Jahres. Die Jungs machen einfach gute Laune – so auch „Augenbling„, ein Song vom neuen Album. Und gute Laune können zumindest jetzt alle die brauchen, die heute wieder arbeiten müssen. Auf geht’s! Ist ja bald schon wieder Wochenende!