Voices United for Mali: 'Mali-ko' (Peace / La Paix)

Die malische Sängerin und Schauspielerin Fatoumata Diawara hat das Who-is-who der dortigen Musikszene um sich gesammelt, um eine kraftvolle Botschaft für den Frieden und gegen den Extremismus in die Welt zu schicken. Ich kenne mich dort nicht so aus, aber NPR nennt als Mitwirkende unter anderem Fatoumata Diawara Amadou und Mariam, Oumou Sangare, Vieux Farka Toure – Sohn von Ali Farka Toure, Khaira Arby und Toumani Diabate. Ein kraftvolles Statement ist der Song auch deshalb, weil die deutliche Kritik an den Islamisten für die Musiker alles andere als ungefährlich ist, sollte der Krieg eine schlechte Wendung nehmen.

Fugazi: I'm so tired

Wie groß die Bandbreite ist, die Fugazi musikalisch umspannen, lässt sich anhand dieses Songs von ihrem Doku-Album Instrument erahnen. Und nach mehr als drei Wochen ohne Sonne erhält das Lied an diesem Morgen schockierende Aktualität.

The Limiñanas: Longanisse

Es gibt keinen französischen Quentin Tarantino, was ja auch irgendwie gut ist. Aber wenn es ihn gebe, würde er mit Sicherheit die Limiñanas damit beauftragen, den Soundtrack für einen seiner Filme zu schreiben. Schade, dass das nicht passiert – ich befürchte, wir werden Longanisse bald irgendwo als Soundtrack einer… Wurstwerbung (?) hören.

Taylor. Grohl. Nielsen. Reeder: From Can To Can't

Dave Grohl (Foo Fighters), Scott Reeder (Kyuss) und Corey Taylor (Slipknot, Stone Sour) haben sich für den anstehenden Sound-City-Film (Dave Grohls Doku über die legendären Studios in LA) zusammengetan. Der Songs lässt sich Zeit, um dann in der zweiten Hälfte zu einer Sound-Mauer zu werden. Kein innovatives Meisterwerk und näher am Classic Rock als an der Avantgarde, aber man muss sagen: Die Herren beherrschen ihr Handwerk

Villagers: The Waves

Womöglich muss man in Irland leben, diesem saftig grünem, verregneten Land, umgeben von den Mächten der Natur. Nicht für solche Songs, sondern überhaupt und für immer.
There are waves Up in the diamond sky
Stronger than you and I
Am a wave
I break through the barrier reef Cut through the carbon sea
Approaching the shore

Sweet Baboo: Let's Go Swimming Wild

Ich war nur einmal auf der Durchreise in Wales, aber ich stelle mir die Gegend als ziemlich neblig, feucht und melancholisch vor. Und dann doch als Ort, wo man in der kleinen Kneipe am Ende der Straße zusammenkommt und sich melancholisch-hemmungslos betrinkt. Und genauso ist dieser Song.
 

Captain Planet: Pyro

Erst vor wenigen Tagen habe ich mich näher mit Treibeis, dem aktuellen Album von Captain Planet beschäftigt – und das, obwohl es schon seit Oktober draußen ist. Und was soll ich sagen: Ich bin ziemlich begeistert, die Songs laufen bei mir rauf und runter. Hiermit nachträglich auf meine Best-of-2012-Liste gesetzt.

Talking Pets: Circles

Sehr lustig! Das Video passt zu einem Montagmorgen und erinnert an das eigene Aus-dem-Bett-Quälen! Ein Rocky Balboa wird der junge Mann aber wohl nie. „Circles“ ist das neue Video der Münchner Band Talking Pets und Teil der aktuellen EP „Asteroids“, die man auf der Bandhomepage kostenlos downlowden kann.

Black Rebel Motorcycle Club: Weapon Of Choice

Black Rebel Motorcycle Club – Weapon Of Choice
In einem extra dafür ins Netz gestellten Video kündigen Black Rebel Motorcycle Club mit vielen Worten ein neues Album an. Damit die Wartezeit bis zum sechsten Studioalbum der Jungs aus San Francisco, das am 18. März erscheine soll, kürzer ist, gibt es heute den schon älteren Song „Weapon Of Choice„.
Live sind sie übrigens hier zu sehen:
05.04.13 München: Muffathalle
07.04.13 Berlin: Astra Kulturhaus
08.04.13 Hamburg: Große Freiheit 36
09.04.13 Köln: Live Music Hall