Death Grips: Get Got

Zur Hölle ja: Death Grips haben ein neues Album, schon seit Mitte April. Es ist bei Epic erschienen, was von beiden Seiten mutig ist. Money Store ist deshalb auch eine kleine Referenz an die Sellout-Vorwürfe, nehme ich mal an. Gefangene machen sie weiterhin nicht und vielleicht ist der eine Messerspitze kompromissbereitere Sound kein Major-Zugeständnis, sondern schlicht mein eigener Eindruck nach dem Kaputt-Sound des Vorgänger-Albums Exmilitary. Leichte Kost ist das objektiv gesehen immer noch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.