Pussy Riot: жжет путинский гламур

Die Mitglieder der russischen Band Pussy Riot sitzen im Gefängnis, weil sie mit diversen Aktionen gegen die Putin-Regierung protestierten. Die U-Haft der drei Frauen sollte eigentlich morgen enden, wurde aber nun nochmals um zwei Monate verlängert. Wer mehr über den Fall wissen möchte, kann sich bei FreePussyRiot.org informieren und dort auch spenden, da hohe Prozesskosten auf die Aktivistinnen zukommen könnten. Nächsten Samstag soll in der Hamburger Hafenstraße auch ein Solidaritätskonzert stattfinden.
Mehr: Süddeutsche.de, FAZ.net, Die Zeit, Die Welt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.