Atmosphere: You

Atmosphere – You von refs-vault
Dieser Song ist nicht neu, macht aber garantiert gute Laune. Zumindest bei mir, ich hab ihn gerade mal wieder im Radio gehört. Atmosphere ist eine Hip-Hop-Combo aus Minnesota – bei uns zu Unrecht nicht sehr bekannt. Und weil es grad so schön ist, gibt es heute noch einen zweiten Song – auch von Atmosphere. Hier begeistert mich vor allem das Video mit dem traurigen Hund. Einfach herzzerreißend!

Mehr: MySpace

James Blake: Unluck

Der junge Brite hat es in sich: Süß, lässig und macht dazu noch geniale Musik. Ich durfte ihn letztes Jahr im Münchner Atomic Café sehen. Für alle, die noch nicht das Vergnügen hatten, ein Konzert von ihm zu besuchen, verschenkt James Blake gerade sein Live-Album, und zwar hier. Zugreifen, Leute!
Mehr: MySpace; Live-Album zum kostenlosen Download

Band Of Sculls: Sweet Sour

Eine meiner Lieblingsentdeckungen im vergangenen Jahr war die Band Of Sculls. Kurz vor Weihnachten habe ich hier auch schon deren Song „The Devel Takes Care Of His Own“ vorgestellt. Heute will ich Euch „Sweet Sour“ ans Herz legen. Es ist der Titelsong des zweiten Albums, das in Deutschland ab dem 17. Februar 2012 erhältlich ist. Das Trio kommt übrigens aus Brighton und ihr Garage-Rock-Sound ist einfach umwerfend.
Mehr: MySpace

Amadou & Mariam feat. Santigold: Dougou Badia

Amadou & Mariam sind in Afrika Stars, und nicht nur dort – hierzulande verbindet kennt einer sie wahrscheinlich vom Grönemeyer-WM-Song „Zeit das sich was dreht“. Der Respekt, den westliche Künstler dem Duo entgegenbringen, zeigte sich nicht nur 2008, als Damon Albarn ihr Album Welcome To Mali produzierte (Hörtipp: Sabali); auch auf dem Nachfolgealbum Folila, das im März erscheint, ist eine illustre Liste von Mitstreitern zu finden: TV on The Radio, Nick Zinner von den Yeah Yeah Yeahs und Theophilus London beispielsweise. Und Santigold, wie auf diesem vorab veröffentlichten Track zu hören.
Mehr: Facebook, Zolin sagt, DreamOutLoud

De La Soul: Must B The Music

De La Soul’s Plug 1 & Plug 2 present First Serve – Must B The Music (official video) from wearefirstserve on Vimeo.

Als ich vor zwei Tagen gehört habe, dass De La Soul einen neuen Song am Start haben, wären mir vor Freude beinahe die Tränen gekommen. 20 Jahre ist es her, dass sie mit „Ring Ring Ring“ und „Me Myself and I“ die Hip-Hop-Szene aufrollten – und es kommt mir vor, als wäre es erst gestern gewesen. Den „Ring“-Song hatte ich natürlich damals auf meinem Anrufbeantworter – allerdings von mir höchstpersönlich nachgerappt. Kinder, wie die Zeit vergeht. Mit „Must B The Music“ zeigen die Rap-Dinosaurier, dass sie es noch drauf haben. Außerdem cooler Clip! Ich freue mich schon auf das ganze neue Album!
Mehr: MySpace

The Wombats: Circuitboard City

Eigentlich hatte ich vor, hier heute den neuen Clip „Nothing’s Gonna Stop Us“ der wiedervereinigten The Darkness vorzustellen. Dann habe ich mich jedoch umentschieden, da er meines Erachtens richtig schlecht ist. Stattdessen jetzt das neue Video „Circuitboard City“ der niedlichen Indie-Brit-Popper von The Wombats.

Kettcar: Im Club

„Und du spürst es, es wird nichts mehr werden“, könnte inzwischen auch der passende Satz für meine Reaktion aufs neue Kettcar-Alben sein. Aber ich lasse mich überraschen, ab 10. Februar ist Zwischen den Runden im Handel.