C418: Mice on Venus

Gewagte These: Ich glaube ja, dass es garnicht so einfach ist, über das Netz komplett neue Musik zu entdecken, die unser Leben verändert. Wir haben zwar eine riesige Auswahl, doch oft skippen wir nur – und irgendwann geht das Gefühl dafür verloren, was etwas Besonderes ist. Sollte meine These zumindest für einen Teil der Internet-Welt stimmen, könnte dies daran liegen, dass kein „Erlebnis“ damit verknüpft ist. Kein Moment, der einem Eindruck Dauer verleiht.
Womit wir bei C418 werden, ein Künstler, auf den Ben hingewiesen hat. Millionen Menschen haben seine Musik über das Spiel Minecraft kennengelernt. Die faszinierenden Klötzchenwelten sind für sie für immer mit seinen Tracks verknüpft. Und möglicherweise hat dies dazu geführt, ganz electronica-fernen Spielern die Zeit zu geben, sich in ein neues Genre einzuhören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.