Baths: Hall

Hinter Baths steckt Will Wiesenfeld, ein erst 21-jähriger Musiker aus LA, von dem wir noch viel hören werden. Wiesenfeld hat mit Geotic noch ein anderes, eher ambient-lastiges Projekt am Start, dessen aktuelles Album Mend hier kostenlos heruntergeladen werden kann. Baths sind natürlich auch als Showcase-Act beim SXSW 2011, so wie alle Künstler, die wir derzeit hier vorstellen.

Yuck: Holing Out

Yuck werden schon seit einiger Zeit von Blog zu Blog gereicht und dass sie beim SXSW 2011 auftreten und ich Bands des Festival in diesen Tagen hier vorstelle, passt ganz gut. Bevor sie allerdings in Texas auftreten kommen sie Anfang März auf eine Europatour und sind unter anderem in Berlin, Hamburg und Köln zu Gast. Ich habe eine Ahnung, dass es sich bei der Band um eine Eintagsfliege handelt, aber auch die können ja schöne Melodien summen.
Mehr: Nicorolas Blog, Rote Raupe, 78s.ch

Injured Ninja: Fallopian Tube Screamer

Fallopian Tube Screamer by Injured Ninja
Im März steht die South By Southwest in Austin, Texas, an. Ich habe mir ja geschworen, als Semi-Tech- und Musiknerd es irgendwann mal dorthin zu schaffen. Dieses Jahr leider nicht, aber immerhin hat ein barmherziger Musiknerd die kompletten kostenlosen MP3s zu den einzelnen Bands gesammelt und ins Netz gestellt (Torrent-Download hier, 4,5 Gigabyte, aber absolut empfehlenswert). Ich höre mich gerade durch und werde in den kommenden Tagen meine Lieblinge hier vorstellen. Den Anfang machen heute Injured Ninja, eine Experimental-Postrockband aus Perth, Australien. Den Song Fallopian Tube Screamer gibts hier zum Download.
Mehr: MySpace, LifeisNoise, Conopostrock, Cyclicfrost

The Strokes: Under Cover Of Darkness

Allen Auflösungsgerüchten zum Trotz halten die Strokes durch und veröffentlichen sogar bald ein neues Album. Under Cover Of Darkness ist ein Vorgeschmack auf Angels und noch 24 Stunden als Download verfügbar. Ich würde mir wünschen, dass es ein inspiriertes Album geworden ist, hege aber meine Zweifel – bis zur Veröffentlichung am 18. März zumindest.

The Dismemberment Plan: Memory Machine

The Dismemberment Plan kommen nochmal für eine Tour zusammen, die sie allerdings nur durch einige Städte in den USA und Japan führt. Grund genug, nochmal an ihr wirklich hörenswertes Album Emergency & I aus dem Jahre 1999 zu erinnern.