Bondage Fairies: 1-0

Man hört dem Sound von Bondage Fairies sofort an, dass sie beim Label Audiolith unter Vertrag sind – allerdings erst seit diesem Jahr. Man hört es, weil die Stilrichtung die gleiche ist wie bei den Münchner Neo-Ravern von Frittenbude: Elektropunk, allerdings gesungen in Englisch. Bondage Fairies kommen aus Stockholm und sie treten immer mit Masken auf. Ich zumindest bin schon süchtig nach ihrem Sound.
Wer die Krawallmacher live hören will, hat heute Abend im Münchner Atomic Café die Möglichkeit dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.